MicroStep

Gegründet 1991 von Dozenten und Mitarbeitern der Technischen Universität Bratislava (Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnologie, Fachbereich Automatisierung und Steuerung). Ihr Ziel: Eine Entwicklung von auf Mikroprozessoren basierte Steuerungstechnik für verschiedene industrielle Branchen.

MicroStep Europa GmbH
Messerschmittstraße 10
D-86825 Bad Wörishofen
Telefon: +49 8247 96294-50

Prozesse               =     Anlagen

Autogen                =     CombiCut, EasyCut

Plasma                  =     MasterCut Compact, MG

Lasern                   =     MSF Compact, MSF

Wasserstrahlen   =     Aquacut, Watercut

Anlagen = Lösungen für:

Brennanlagen und Plasmaschneidanlagen

Laserschneid– und Wasserstrahlanlagen

Abkantpressen, Automation

Plasmaschneidanlage

Im Jahr 1991 wurde die Gesellschaft MGM durch Herrn Karel Mikulanda gegründet. 1998 konnten die MGM Brennschneidmaschinen, Plasma- oder Autogentechnik, mit einem eigens entwickelten CNC-Steuerungssystem ausgestattet werden.

MGM spol. s r.o.
Čekanice 342
CZ 390 02 Tábor
IČ: 13516949
Telefon.: +420 381 256 166

Arrow = Flachbettmaschine entwickelt für das Plasmaschneiden mit großen Schneidgeschwindigkeiten

Arrow Silver = Kompaktanlage für Plasmaschneiden
mit ausziehbarem Tisch zum Ent- und Beladen des Materials außerhalb der Brennschneidmaschine mit einer mitfahrende Absaugwanne und Absaugschlitzkanal

CNC Brennschneidmaschinen mit Plasmatechnik: Typenreihe ARROW
(Bildquelle: MGM spol. s.r.o)

Autogen- und Plasmatechnik: Typenreihe OMNICUT

CNC-Brennschneidmaschine OMNICUT G
konzipiert für Aggregate wie Bohraggregat, Plasma-Fasenaggregat und 3-Brenneraggregat, Spurbreite von 3.600 bis 10.500 mm

Autogenschneiden
Automatisches Lochstechen bis 150 mm Blechdicke Schneiddicke bis 300 mm, oder auch für spezielles Autogenschneiden bis 600 mm

CNC-Brennschneidmaschine OMNICUT (Bildquelle: MGM spol. s.r.o)

Steuerungssystem
Neues Steuerungssystem auf Basis der „Soft-CNC“

Um den Kunden weiterhin neue Technologien im Bereich thermisches Trennen der Metallmaterialien anzubieten hat, wurde ein neuer Typ des modernen Steuerungssystems auf der Basis von Soft-CNC mit komfortabler Software-Ausstattung entwickelt.

eine Unternehmensgruppe der Kjellberg-Stiftung. Seit 100 Jahren entwickelt und produziert Firma Kjellberg zukunftsfähige Anlagentechnik für metallverarbeitende Industrien. Der Grundstein dafür wurde von dem schwedischen Erfinder und Geschäftsmann Oscar Kjellberg gelegt. Zu ihrer Produktpalette zählen Technologien und Produkte zum Plasmaschneiden, Schweißen genauso wie kundenspezifische Sondermaschinen. Seit Jahrzehnten gehört Kjellberg Finsterwalde zu den Weltmarktführern im Bereich des Plasmaschneidens.

Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH
Oscar-Kjellberg-Straße 20
D-03238 Finsterwalde
Telefon: +49 3531 500-0

Plasmaschneiden

Zwischen Elektrode und dem zu bearbeitenden Werkstück wird ein Lichtbogen erzeugt, dieser wird lokal durch mindestens eine Düse eingeschnürt und mit einem Gas beaufschlagt.

Der Plasmalichtbogen hat eine extrem hohe kinetische Energie. Dadurch wird der zu bearbeitende Werkstoff lokal aufgeschmolzen, die Schmelze wird aus der Schnittfuge getrieben. Plasmaschneiden – ein thermisches Schmelzschneidverfahren.

skizze
Skizze Kjellberg Finsterwalde

HiFocus 600i neo

Das Plasmaschneidsystem HiFocus 600i neo setzt neue Maßstäbe beim Plasmaschneiden. Materialien mit einer Stärke von 0,5 bis 160 mm können präzise geschnitten werden. Außerdem kann das System zum Markieren, Fasen- und Unterwasserschneiden eingesetzt werden. Bestehend aus zwei Stromquellen (HiFocus 360i neo, Power Modul HiFocus 600i neo) erreicht das System einen maximalen Schneidstrom von 600 A und kann an Führungssysteme adaptiert werden. Mit HiFocus neo profitiert der Anwender, verglichen mit dem Wettbewerb, von höheren Geschwindigkeiten beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank optimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneiden effizienter. Das Plasmaschneidsystem HiFocus 600i neo verfügt über die bewährte Contour Cut-Technologie zum schnellen und präzisen Schneiden von Konturen, Löchern und Stegen in Baustahl.

HiFocus 440i neo

Die HiFocus 440i neo ist eine der weltweit leistungsstärksten und flexibelsten Hochpräzisions-Plasmaschneidanlagen. Sie deckt einen sehr weiten Schneidbereich von 0,5 mm bis 120 mm ab und bietet dem Anwender höchste Flexibilität. Die Invertertechnologie ermöglicht die beste Markierqualität und -funktionalität. Die HiFocus 440i neo ist ideal für Lohnzu­schneider, Stahlproduzenten und -händler geeignet. Mit HiFocus neo profitiert der Anwender, verglichen mit dem Wettbewerb, von höheren Geschwindigkeiten beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank optimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneiden effizienter. Die HiFocus 440i neo ist ebenfalls für das Schneiden unter Wasser erhältlich und serienmäßig mit der Contour Cut-Technologie zum Schneiden von feinen Innen- und Außenkonturen und kleinen Löchern in Baustahl ausgestattet. Als Weiterentwicklung der Contour Cut-Technologie reduziert die Silent Cut-Technologie im Strom­stärken­bereich von 60 bis 160 A den Schalldruckpegel beim Schneiden um bis zu 15 dB(A).

HiFocus 360i neo

Die HiFocus 360i neo ist eine der leistungsstärksten und flexibelsten Hochpräzisions-Plasmaschneidanlagen. Durch die Abdeckung eines sehr weiten Schneidbereiches von 0,5 mm bis 80 mm ermöglicht sie eine wesentlich höhere Flexibilität. Die Invertertechnologie ermöglicht die beste Markierqualität und -funktionalität. Für Lohnzuschneider, Stahlproduzenten und -händler ist sie ideal geeignet, denn die HiFocus 360i neo kann mit 2D- oder auch mit 3D-CNC-Führungseinheiten wie Brenn¬schneid¬maschinen, Robotern und Rohr-schneid¬maschinen kombiniert werden. Mit HiFocus neo profitiert der Anwender, verglichen mit dem Wettbewerb, von höheren Geschwindigkeiten beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank optimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneiden effizienter. Optional ist die HiFocus 360i neo für das Schneiden unter Wasser und serienmäßig mit der Contour Cut-Technologie zum Schneiden von feinen Innen- und Außenkonturen und kleinen Löchern in Baustahl ausgestattet. Als Weiterentwicklung der Contour Cut-Technologie reduziert die Silent Cut-Technologie im Strom¬stärken¬bereich von 60 bis 160 A den Schalldruckpegel beim Schneiden um bis zu 15 dB(A).

HiFocus 280i neo

Die HiFocus 280i neo ist eine der leistungsstärksten und flexibelsten Hochpräzisions-Plasmaschneidanlagen und deckt einen Schneid¬bereich von 0,5 mm bis 70 mm ab. Die beste Markierqualität und -funktionalität wird durch aktuelle Invertertechnologie ermöglicht. Sie ist ideal für Lohn¬zuschneider, Stahl¬produzenten und -händler geeignet. Die HiFocus 280i neo kann sowohl mit 2D- als auch mit 3D-CNC-Führungseinheiten, wie Brenn¬schneid¬maschinen, Robotern und Rohr¬schneid¬maschinen kombiniert werden. Mit HiFocus neo profitiert der Anwender, verglichen mit dem Wettbewerb, von höheren Geschwindigkeiten beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank optimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneiden effizienter. Wahlweise ist die HiFocus 280i neo für das Schneiden unter Wasser erhältlich. Serienmäßig mit der Contour Cut-Technologie zum Schneiden von feinen Innen- und Außenkonturen und kleinen Löchern in Baustahl ausgestattet. Als Weiterentwicklung der Contour Cut-Technologie reduziert die Silent Cut-Technologie im Strom¬stärken¬bereich von 60 bis 160 A den Schalldruckpegel beim Schneiden um bis zu 15 dB(A).

HiFocus 161i neo

Die HiFocus 161i neo ist die Hochpräzisions-Plasmaanlage für den Schneidbereich von 0,5 mm bis 50 mm. Mit dem Soft-Switch-Inverter bietet sie vielfältige Möglichkeiten für das Schneiden und Markieren im dünnen und mittleren Blechdickenbereich. Sie erfüllt die Anforderungen des Metall-, Behälter- und Maschinenbaus, des Automobilbaus sowie vieler anderer Bereiche. Die HiFocus 161i neo kann sowohl mit 2D- als auch mit 3D-CNC-Führungseinheiten, wie Brenn-schneid¬maschinen, Robotern und Rohr¬schneid¬maschinen kombiniert werden. Mit HiFocus neo profitiert der Anwender von hoher Geschwindigkeit beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank optimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneiden effizienter. Die HiFocus 161i neo ist serienmäßig mit der Contour Cut-Technologie zum Schneiden von feinen Innen- und Außenkonturen und kleinen Löchern in Baustahl ausgestattet.

HiFocus 130 neo

Mit HiFocus neo profitiert der Anwender von hoher Geschwindigkeit beim Schneiden und Markieren elektrisch leitfähiger Materialien bei gleichzeitig sehr guter Qualität und geringen Prozesskosten. Dank opfimierter Technologie werden die Verschleißteile geschont und das Plasmaschneden effizienter. Die Plasmaschneidanlage HiFocus 130 neo liefert beste Ergebnisse beim Markieren und Schneiden im Materialdickenbereich 0,5 bis 40 mm.

HiFocus 80i

Die HiFocus 80i ist die weltweit kleinste Hochpräzisions-Plasmaschneidanlage und deckt einen Schneidbereich von 0,5 mm bis 25 mm ab. Sie bietet höchste Schnittqualität im dünnen und mittleren Blechdickenbereich bei einem unschlagbaren Preis-/Leistungs¬verhältnis. Durch eine Vielzahl an Sonderbrennern und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten an Robotersystemen ist sie prädestiniert für die Automobilindustrie.

ESAB Welding & Cutting GmbH

ESAB – ein weltweit führender Hersteller von Schweißgeräten, Schneidgeräten
und Schweißzusätzen. 1904 –  Oscar Kjellberg ein schwedischer Ingenieur
entwickelt die weltweit erste Schweißelektrode. Seit 2022 ist ESAB wieder
ein global unabhängiges und börsennotiertes Unternehmen – die
ESAB Corporation.

1955 – die Erfindung des Plasmaschneidens – den Plasmalichtbogen zum Schneiden von Metallen.

ESAB Welding & Cutting GmbH
Zweigstelle Langenfeld

Winkelsweg 178-180
D-40764 Langenfeld
Telefon: +49 2173 3945 300

WOFÜR WIR STEHEN

CREATING SOLUTIONS BEYOND MACHINES
Messer Cutting Systems ist ein globaler Anbieter von Spitzentechnologie für die metallverarbeitende Industrie.
Mit weltweit mehr als 900 Mitarbeitern in über 50 Ländern sind wir im ständigen Dialog mit unseren Kunden, um nachhaltig anwenderorientierte Innovationen zu schaffen.

Unser Portfolio umfasst die Themen PRODUCT, DIGITAL, SERVICES, AUTOMATION und KNOW-HOW. Unserem Anspruch „Creating Solutions Beyond Machines“ werden wir nicht nur mit modernsten Schneidanlagen und Lösungen für die Autogentechnik gerecht.
Passende Services und Schulungen, eigene Software-Anwendungen sowie die Integration von Lösungen unserer Technologie-Partner, z. B. im Bereich Automation, komplettieren die Maschinen zu zukunftsorientierten Gesamtlösungen.
Unser Know-how kombiniert mit unserem kundenorientierten Denken und Handeln macht uns weltweit zum Partner der Wahl für innovative Gesamtlösungen rund um Schneidsysteme. Seit über 120 Jahren.

Messer Cutting Systems GmbH
Otto-Hahn-Straße 2-4
D-64823 Groß-Umstadt
Telefon: +49 6078 787-0

Messer Cutting und Ihre Thermische Schneidsysteme wie:

  • Autogenschneidanlagen
  • Plasmaschneidanlagen
  • Laserschneidanlagen
  • MetalMaster 2.0 = Plasmaschneiden, Autogenschneiden sowie in Kombination
  • MultiTherm Eco  = Autogen- und Plasmaschneiden
  • MultiTherm = Plasmaschneiden, Laserschneiden, Autogenschneiden sowie in Kombination
  • OmniMat = für Schwerindustrie oder Schifffbau (Arbeitsbreiten von bis zu 13.000 mm)
  • EasyTherm = Plasmaschneiden, Autogenschneiden sowie in Kombination


Autogen Schneiden
= ein ökonomischer Prozess

Autogenschneiden Fase, für hohe Ansprüche

Autogenschneiden Senkrecht, für alle Schneidansprüche

Plasma Schneiden = qualitativ hochwertig

Plasmaschneiden Senkrecht, optimiert für alle Anforderungen

(für alle leitfähigen Materialen wie Aluminium, Kupfer, Baustahl und hochlegierte Stähle).

Plasmaschneiden Fase, für die genaue Kenntnis der Maschine und des Schneidprozesses

Laserschneiden = für höchste Genauigkeit

Die drei verschiedenen Methoden beim Laserschneiden:

  • Brennschneiden
  • Sublimationsschneiden
  • Schmelzschneiden

Faserlaser = hohe Bauteilgenauigkeit, geringe Wärmeeinbringung

CO2-Laser =  Blechschneiden, Baustahl, Edelstahl und Aluminium

Ein kleiner Einblick in die Geschichte der KUKA, die im Jahre 1898 mit Johann Joseph Keller und Jakob Knappich in Augsburg beginnt. Aus einem einstigen Acetylengaswerk wird ein weltweit führender Anbieter für intelligenter Automatisierungslösungen für die Industrie 4.0.

Die erste automatische Schweißanlage wird 1956 von KUKA auf den Markt gebracht. Außerdem liefert KUKA die erste Vielpunktschweißtransferstraße an die Volkswagen AG. KUKA baut 1971 Europas erste, roboterbetriebene Schweißtransferstraße für Daimler-Benz. KUKA Roboter kommen 2001 in der Medizin zum Einsatz.

KUKA Aktiengesellschaft
Zugspitzstraße 140
86165 Augsburg
Telefon: +49 821 797-50

Zu finden Beispiel in den Branchen:

  • Automobilindustrie
  • Elektronikbranche
  • Healthcare
  • Konsumgüter
  • Metallindustrie
Umgang mit Punktschweißen
(Quelle: Kuka Group https://assets.kuka.com/share/E910CBCF-F39D-4B3B-AD9500E210C1EA3B/?mediaId=A33A3598-FB43-45E2-8A8895FC349D54AB)

Roboter zeichnen sich aus durch:

  • Traglasten von 1 kg bis über 1000 kg
  • Reichweiten bis weit über 3 Meter
  • Wiederholgenauigkeit von 0,05 mm
  • Geschwindigkeit mehr als 5000 mm/s

 

Kuka – hohe Traglast

  • Kuka KR125, KR150, KR200
  • Kuka KR100, 140, 200 Comp.
  • Kuka KR150, 180, 210, 240 Serie2000

In unserem Hause führen wir für Sie gebrauchte Industrieroboter der Klassen:

Kuka Standard

Kuka Compact

Kuka Serie2000

Kuka Quantec